Programm

Jul
7
Di
Floating Concerts auf der Alten Donau @ Alte Donau
Jul 7 @ 19:30 – 21:00
Jul
9
Do
Janoska Ensemble »The Big Bs – Bach, Beethoven, Brahms« @ Wiener Konzerthaus, Großer Saal
Jul 9 @ 17:00 – 18:00

POGRAMM
Johannes Brahms
Ungarischer Tanz Nr. 1 g-moll (Bearbeitung: Janoska Ensemble) (1868)
Ludwig van Beethoven
Sonate c-moll op. 13 »Grande Sonate Pathétique« (2. Satz: Adagio cantabile) (Bearbeitung: Janoska Ensemble) (1798–1799)
Johann Sebastian Bach
Konzert für zwei Violinen, Streicher und Basso continuo d-moll BWV 1043 (Bearbeitung: Janoska Ensemble) (1717–1723)
John Lennon, Paul McCartney
Yesterday (Bearbeitung: Janoska Ensemble)
František Janoska
Cole over Beethoven. Paraphrase über Ludwig van Beethovens »Mondscheinsonate« und Cole Porters »Night & Day«

 

Janoska Ensemble »The Big Bs – Bach, Beethoven, Brahms« @ Wiener Konzerthaus, Großer Saal
Jul 9 @ 19:00 – 20:00

POGRAMM
Johannes Brahms
Ungarischer Tanz Nr. 1 g-moll (Bearbeitung: Janoska Ensemble) (1868)
Ludwig van Beethoven
Sonate c-moll op. 13 »Grande Sonate Pathétique« (2. Satz: Adagio cantabile) (Bearbeitung: Janoska Ensemble) (1798–1799)
Johann Sebastian Bach
Konzert für zwei Violinen, Streicher und Basso continuo d-moll BWV 1043 (Bearbeitung: Janoska Ensemble) (1717–1723)
John Lennon, Paul McCartney
Yesterday (Bearbeitung: Janoska Ensemble)
František Janoska
Cole over Beethoven. Paraphrase über Ludwig van Beethovens »Mondscheinsonate« und Cole Porters »Night & Day«

Klassische Konzerte in der St. Anna Kirche: Mozart, Haydn & Beethoven @ St. Anna Kirche
Jul 9 @ 20:00 – 21:10
Janoska Ensemble »The Big Bs – Bach, Beethoven, Brahms« @ Wiener Konzerthaus, Großer Saal
Jul 9 @ 21:00 – 22:00

POGRAMM
Johannes Brahms
Ungarischer Tanz Nr. 1 g-moll (Bearbeitung: Janoska Ensemble) (1868)
Ludwig van Beethoven
Sonate c-moll op. 13 »Grande Sonate Pathétique« (2. Satz: Adagio cantabile) (Bearbeitung: Janoska Ensemble) (1798–1799)
Johann Sebastian Bach
Konzert für zwei Violinen, Streicher und Basso continuo d-moll BWV 1043 (Bearbeitung: Janoska Ensemble) (1717–1723)
John Lennon, Paul McCartney
Yesterday (Bearbeitung: Janoska Ensemble)
František Janoska
Cole over Beethoven. Paraphrase über Ludwig van Beethovens »Mondscheinsonate« und Cole Porters »Night & Day«

 

Jul
10
Fr
Eine Pilgerfahrt zu Beethoven – Von revolutionären Zeiten und revolutionärer Musik @ Südbahnhotel
Jul 10 @ 19:30

Ludwig van Beethoven:
Sonate für Klavier Nr. 24 in Fis-Dur op. 78 „À Thérèse“
Sonate für Klavier Nr. 23 in f-moll op. 57 „Appassionata“
„Wir haben nicht die Revolution, sondern die Revolution hat uns gemacht.“
(Georg Büchner, „Dantons Tod“)

Gleich einem politischen Erdbeben begann um 1789 mit der Französischen Revolution und dem aufflammenden Gedankengut von „Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit“ eine Zeit, in welcher kein Stein auf dem anderen blieb und sich die europäische Gesellschaft von Grund auf neu ordnete. Ludwig van Beethoven wurde von den großen politischen Umwälzungen nicht nur geprägt, sein eigener revolutionärer Geist sprengte geradezu als tiefster Ausdruck seiner selbst die bis dato bekannten musikalischen Dimensionen und ließ in einer Phase der großen Umbrüche auch künstlerisch ungeahnt Neues entstehen. Neben der revolutionären „Eroica“, deren ursprüngliche Widmung an Napoleon Bonaparte später wütend vom Komponisten mit einem Messer wieder ausgekratzt wurde, oder seiner „Freiheits“-Oper „Fidelio“ ordnete Beethoven auch das klassische Ausdrucksspektrum der Klaviermusik komplett neu und brachte etwa mit der „Appassionata“ geradezu ein Feuerwerk an Emotionen in die Konzertsäle. Erwin Steinhauer und Florian Krumpöck lassen im achten Teil der „Pilgerfahrt zu Beethoven“ eine schicksalhafte Zeit sowie den revolutionären Geist eines Musikgenies einen Abend lang wieder auferstehen.

Jul
11
Sa
LUDWIG AM HIMMEL – Wolfgang Mitterer: Nine In One @ Lebensbaumkreis am Himmel
Jul 11 @ 11:00 – 12:00

»MAN KANN BEETHOVEN WIRKLICH HÖREN!«

Alle Themen aus allen Symphonien Beethovens, live von einem Orchester gespielt, eingedampft auf eine Stunde und ergänzt mit Electronics – das ist Nine In One. Oder: eine wilde Achterbahnfahrt durch die Gehirnwindungen Ludwig van Beethovens. Vorne im Wagen: Wolfgang Mitterer. Man kennt ihn, manches mal traktiert er als Musiker die großen Konzertorgeln des Kontinents auf ungewohnte Weise, dann wieder komponiert er für bedeutende Orchester, Ensembles und Opernhäuser, lässt es in Jazzclubs krachen oder schreibt in seinem Studio in Wien Filmmusik. Los geht’s! Radialbeschleunigung. Zentrifugalkraft. Loopings. Das ganze Programm. Und plötzlich geschieht das, was uns am Achterbahnfahren so reizt: Wir spüren unser eigenes Gewicht nicht mehr und fühlen uns für kurze Zeit schwerelos. Ein derartiger Zustand könnte sich auch nach dem Anhören dieses Albums einstellen. Ganz sicher aber hört man das „Neue Testament der Musik“, wie Beethovens Symphonien auch genannt wurden, von diesem Zeitpunkt an gänzlich neu.

Matinee im Klangraum Am Himmel: Nine In One jeden Samstag bis Sa., 12. Dezember 2020.

LUDWIG AM HIMMEL @ Lebensbaumkreis am Himmel
Jul 11 @ 14:00 – 15:30

Musikeinspielungen im Klangraum Am Himmel:

LvB – Streichquartett No. 13 in B/Grosse Fuge

LUDWIG AM HIMMEL @ Lebensbaumkreis am Himmel
Jul 11 @ 17:00 – 18:30

Musikeinspielungen im Klangraum Am Himmel:

Ö1 LvB Spezial – Moderation: Hans Georg
Nicklaus. Im Anschluss Musikauswahl Nicklaus:
Symphonie Nr. 8, Symphonie Nr. 9 – 1. Satz

Jul
12
So
LUDWIG AM HIMMEL @ Lebensbaumkreis am Himmel
Jul 12 @ 14:00 – 15:30

Musikeinspielungen im Klangraum Am Himmel:

LvB – Streichquartett No. 16 in F/ Streichquartett in
F/Menuett für Streichquartett in As/Streichquarttett
in F/Preludium und Fuge für Streichquartett in F/
Preludium und Fuge in F und C