Programm

Jun
21
So
arte: „Daniel Hope spielt Beethoven: Eine musikalische Befreiung zum 250. Geburtstag“
Jun 21 @ 19:30 – 20:30
Aug
3
Mo
Beethoven in Baden – Sonderschau anlässlich seines 250. Geburtstages @ Rollettmuseum Baden
Aug 3 all-day
Aug
9
So
hr-Fernsehen: Klassik-Matinée: Heldensinfonie
Aug 9 @ 8:25 – 9:15
Sep
16
Mi
BEETHOVEN JETZT @ Spitalkirche
Sep 16 – Sep 28 all-day

Inspiriert von Beethoven: Die KünstlerInnengruppe JETZT beleuchtet in ihren Arbeiten jenen Zeitraum des Meisters, den er in Mödling verbracht hat.
So beschäftigt sie sich mit dem umfangreichen Werk der Missa solemnis, die nachweislich zum Teil in Mödling entstanden ist. Weiters bezieht sich die Gruppe auf Teile des Beethoven-Romans »Der Titan« von Ottokar Janetschek. Das Thema wird auch multimedial umgesetzt: Bilder werden von Wolfgang Bauch unter Verwendung von Zitaten aus der Missa solemnis wieder in Musik zurückverwandelt. Diese kann interaktiv abgerufen werden.

 

Sep
17
Do
Facetten eines Genies: die Kraft der Phantasie | Vernissage @ Essingerhaus
Sep 17 – Sep 27 all-day

Vertiefende Einblicke: Beethovens Werk, seine Krankheit und sein Hinauswachsen über die damit verbundenen Einschränkungen stehen im Mittelpunkt dieser Ausstellung. Beethoven hat gezeigt, dass selbst bei zunehmender Hörschwäche musikalische Meisterwerke entstehen können. Welche phantasievollen Lösungen bietet die bildende Kunst bei Beeinträchtigungen jeglicher Art? Der Fokus liegt auf der sinnlich emotionalen Vertiefung künstlerischer Eindrücke und phantasievollen Gestaltungsmöglichkeiten.

Nov
26
Do
Österreichische Mediathek: Beethoven.vor.Ort – eine Onlineausstellung
Nov 26 2020 – Feb 15 2021 all-day

Begeben Sie sich auf eine virtuelle Entdeckungsreise zu Beethovens Wohn-, Arbeits- und Aufführungsorten und hören Sie historische Aufnahmen seiner Werke im Audiovisuellen Atlas.

Erfahren Sie, wo der Komponist lebte und wie er seinen Lebensunterhalt finanzierte. Waren seine vielen Umzüge etwas Außergewöhnliches am Beginn des 19. Jahrhunderts? Wie gestalteten sich Mietverhältnisse in einer der damals größten Städte Europas? Wo konnte man seinen neuesten Werken lauschen? Wie klangen sie hundert Jahre später auf Schellack? Und was hat es mit dem Erinnerungsort Beethoven auf sich?

https://www.mediathek.at/beethoven/#