Programm

Sep
29
Di
Beethoven bewegt @ Kunsthistorisches Museum
Sep 29 2020 – Jan 24 2021 all-day

Das Kunsthistorische Museum Wien präsentiert in Kooperation mit dem Archiv der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien eine durchaus ungewöhnliche Hommage an Ludwig van Beethoven (1770–1827).

Beethovens universelle und einzigartige Rezeption, die epochale Bedeutung seiner Musik, aber auch die Wahrnehmung seiner ikonengleich stilisierten Person lassen eine Unmenge von Anknüpfungspunkten zu; Hoch- und Populärkultur, Kommerz und Politik nützen ein nahezu unerschöpfliches Reservoir zur Inspiration oder auch Vereinnahmung.

Die Ausstellung bringt Gemälde von Caspar David Friedrich, Skizzenbücher J. M. W. Turners, Grafiken von Francisco de Goya, Anselm Kiefer und Jorinde Voigt, Skulpturen von Auguste Rodin, Rebecca Horn und John Baldessari sowie eine für die Ausstellung entwickelte neue Arbeit Tino Sehgals, ein Video von Guido van der Werve u. v. m. ins Gespräch mit der Musik, kostbaren Autographen und der Person Beethovens. Sie schlägt so eine Brücke bis zur Gegenwart: Meisterwerke der Bildenden Kunst gehen Verbindungen mit Musik und Stille ein.

Okt
18
So
NDR-Fernsehen: Beethovens Siebte Sinfonie
Okt 18 @ 8:00 – 8:45
WDR-Fernsehen: Pastoral-Konzert zum Weltumwelttag aus der Kölner Philharmonie
Okt 18 @ 8:15 – 9:00
NDR-Fernsehen: Beethoven und Tschaikowsky
Okt 18 @ 8:45 – 9:00
WDR-Fernsehen: Re-Sound Beethoven
Okt 18 @ 9:00 – 10:00
Re-Sound Beethoven
Ein Film von Michael Sturminger

Die Dokumentation entführt den Zuschauer auf eine musikalische Zeitreise zu den Originalschauplätzen der Ur- und Erstaufführungen von Beethovens Symphonien, wo das Orchester der Wiener Akademie unter seinem Leiter Martin Haeselböck zu hören ist. Anekdoten und Schilderungen über die Aufführungspraxis zu Zeiten Beethovens sind ebnso Thema wie auch die Originalklanginstrumente.

Re-Sound Beethoven entführt den Zuschauer auf eine musikalische Zeitreise zu den Originalschauplätzen der Ur- und Erstaufführungen von Beethovens Symphonien.
Mit dem Orchester der Wiener Akademie und seinem Leiter Martin Haselböck werden ausgewählte Kompositionen in einen klanglichen Kontext zur Architektur gestellt. Eingebettet im historischen Programmablauf, interpretiert auf Originalinstrumenten, wird das Klangbild zu Zeiten Beethovens nachskizziert.
Anekdoten und Schilderungen über die Aufführungspraxis zu Zeiten Beethovens im Wiener Musikleben sind ebenso Thema wie die historischen Originalinstrumente und deren Besonderheiten.

Beethoven In & Out – Museum City Walking Tour @ Haus der Musik
Okt 18 @ 15:00 – 16:30

Bei dieser Kombiführung starten wir im Haus der Musik und lernen den berühmten Komponisten entlang des „Beethoven Pfades“ im Museum kennen. In unterhaltsamen Anekdoten erfahren wir alles über sein Leben, beschäftigen uns mit seinem Hörverlust oder der Entstehung seiner einzigen Oper „Fidelio“ und seiner 3. Symphonie „Eroica“. Ein historischer Stadtplan mit Beethovens Wohnadressen leitet über zum Stadtspaziergang in die Altstadt Wiens. Auf Beethovens Spuren gibt es für ihn wichtige Adressen zu entdecken, etwa das Kärntnertor Theater – heute das Hotel Sacher, Uraufführungsort der 9. Symphonie – weiter geht´s zu einer seine Wohnungen und einem seiner liebsten Kaffeehäuser…

 

Anmeldung per Mail an info@hdm.at

rbb: „LUDWIG VAN BEETHOVEN“ Eine Sendereihe von Eleonore Büning
Okt 18 @ 15:04

Eine Sendereihe von Eleonore Büning
42. Folge

MUSIK ÜBER MUSIK

LUDWIG AM HIMMEL @ Lebensbaumkreis am Himmel
Okt 18 @ 17:00 – 18:30

Musikeinspielungen im Klangraum Am Himmel:

„Egmont“/Overture „Leonore“ No.3/Overture „Coriolan“/Symphonie No.5 in c/Grosse Fuge

Julian Rachlin • Denis Matsuev: Beethoven • Prokofjew • Franck @ Musikverein, Großer Saal
Okt 18 @ 19:30 – 21:30
Klassische Konzerte in der St. Anna Kirche: Haydn, Schubert & Beethoven @ St. Anna Kirche
Okt 18 @ 20:00 – 21:10