Programm

Sep
29
Di
Beethoven bewegt @ Kunsthistorisches Museum
Sep 29 2020 – Jan 24 2021 all-day

Das Kunsthistorische Museum Wien präsentiert in Kooperation mit dem Archiv der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien eine durchaus ungewöhnliche Hommage an Ludwig van Beethoven (1770–1827).

Beethovens universelle und einzigartige Rezeption, die epochale Bedeutung seiner Musik, aber auch die Wahrnehmung seiner ikonengleich stilisierten Person lassen eine Unmenge von Anknüpfungspunkten zu; Hoch- und Populärkultur, Kommerz und Politik nützen ein nahezu unerschöpfliches Reservoir zur Inspiration oder auch Vereinnahmung.

Die Ausstellung bringt Gemälde von Caspar David Friedrich, Skizzenbücher J. M. W. Turners, Grafiken von Francisco de Goya, Anselm Kiefer und Jorinde Voigt, Skulpturen von Auguste Rodin, Rebecca Horn und John Baldessari sowie eine für die Ausstellung entwickelte neue Arbeit Tino Sehgals, ein Video von Guido van der Werve u. v. m. ins Gespräch mit der Musik, kostbaren Autographen und der Person Beethovens. Sie schlägt so eine Brücke bis zur Gegenwart: Meisterwerke der Bildenden Kunst gehen Verbindungen mit Musik und Stille ein.

Okt
12
Mo
theaterfink: Ludwig van Beethoven Der Um-Zugvogel
Okt 12 @ 18:30

Begleiten Sie Beethoven auch auf eine Zeitreise ins Wien des Biedermeier auf seiner Suche nach dem idealen Quartier. Als VIENNA STREET PUPPET lässt Beethoven sein reiches Künstlerleben, sein Verhältnis zu adeligen Gönnern, die verschiedenen Frauen in seinem Leben und seine zahlreichen Wohnungsumzüge kurzweilig Revue passieren. Gewürzt wird das alles – wie es für theaterfinken üblich ist – mit einigen überraschenden Bezügen zur Gegenwart. Wohnungssuche ist ja etwas Zeitloses!

Philharmonic Five »Ode an Ludwig« @ Wiener Konzerthaus, Mozart-Saal
Okt 12 @ 19:30 – 21:30

PROGRAMM

César Franck

Klavierquintett f-moll M 7 (1878–1879)

***

Ludwig van Beethoven – klassisch und als Jazz-Prophet

Okt
13
Di
BR-Klassik: Das ARD-Nachtkonzert (II)
Okt 13 @ 2:03 – 4:00

Antonio Lotti: „Missa sapientiae“ (Dorothee Mields, Sopran; Balthasar-Neumann-Chor und Ensemble: Thomas Hengelbrock); Ludwig van Beethoven: Sonate B-Dur, op. 22 (Martin Rasch, Klavier); Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 6 B-Dur, BWV 1051 (Café Zimmermann: Pablo Valetti); Joseph Haydn: Streichquartett d-Moll, op. 9, Nr. 4 (Auryn Quartet); Alexander von Zemlinsky: Sinfonietta, op. 23 (Sinfonieorchester des Dänischen Rundfunks: Thomas Dausgaard)

Okt
14
Mi
ORF Ö1: Anklang: Gegensätze ziehen sich an
Okt 14 @ 10:05

Gegensätze ziehen sich an
Mit Nadja Kayali
„Für Ludwig“ – Ludwig van Beethoven: Trio für Klavier, Violine und Violoncello in Es-Dur op. 70 Nr. 2

Das Klaviertrio in Es-Dur op. 70 Nr. 2 hat in dem D-Dur Werk der gleichen Opuszahl (op. 70 Nr. 1) einen Partner, von dem man sagen könnte: „Gegensätze ziehen sich an“. Gewidmet der Gräfin Erdödy und begeistert aufgenommen, lobten Kritiker und Kollegen Beethovens Werk. Es sei darin so bezaubernde Musik, dass „die Seele schmilzt“.

ORF Ö1: Das Ö1 Konzert
Okt 14 @ 14:05

BBC Scottish Symphony Orchestra, Dirigent: Alpesh Chauhan; Stephen Hough, Klavier. George Walker: Lyric for Strings Ludwig van Beethoven: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 B-Dur op. 19 Jay Capperauld: Circadian Refrains (172 Days Until Dawn) * Richard Strauss: Metamorphosen (aufgenommen am 5. September in der City Halls, Glasgow im Rahmen der „Proms 2020“). Präsentation: Peter Kislinger

„Freudvoll und leidvoll – in der Musik sowie im Leben!“ @ Bezirksmuseum Josefstadt
Okt 14 @ 19:00

Im Bezirksmuseum Josefstadt erklingen Werke von Beethoven, Brahms, Kayser und Kirchner.

Ein Konzertabend des Vereines „Freunde der Kammermusik“.

Anmeldungen: 0680/211 35 45 (Der Eintritt ist frei, Spenden für das Museum sind willkommen!)

 

 

„EIN KÜNSTLER WAR ER, ABER AUCH EIN MENSCH“ – Lesung und Musik. Mit Johannes Krisch und Florian Krumpöck @ Theatermuseum
Okt 14 @ 19:30 – 21:00
„ipop meets Beethoven“ (online)
Okt 14 @ 19:30

Die Veranstaltung findet ohne Publikum statt. Livestream:  live.mdw.ac.at/ipop_Beethoven.

WDR3: Ludwig van Beethoven – Odd Size
Okt 14 @ 20:04 – 22:00

Ludwig van Beethoven
Bearbeitung: Odd Size
Allegro und Scherzo aus Violinsonate Nr. 5 F-Dur, op. 24
“Abschiedsgesang“, WoO 121
Mandolinsonate C-Dur, WoO 44a
Adagio aus Klaviersonate Nr. 1 f-Moll, op. 2
Andante molto cantabile aus Klaviersonate Nr. 30 E-Dur, op. 109
„Vom Tode“ aus Sechs Lieder, op. 48
„Dim, Dim is My Eye“ aus 25 Schottische Lieder, op. 108
„Die Liebe des Nächsten“ aus Sechs Lieder, op. 48
Rondo aus Violinsonate Nr.1 D-Dur, op.12
Scherzo aus Drei Stücke für Flötenuhr, WoO 33a
„Aus Goethes Faust“ aus Sechs Gesänge, op. 75
„Erlkönig“, WoO 131
Klavierstück a-Moll, WoO 59 „Für Elise“
Adagio aus Klaviersonate Nr. 8 c-Moll, op. 13 „Pathetique“
„Ich liebe dich“, WoO 123
Allegro con brio aus Sinfonie Nr. 5 c-Moll, op. 67
“An den fernen Geliebten“ aus Sechs Gesänge, op. 75

Ensemble Odd Size
Elisabeth Holmertz, Stimme und Percussion
Per Buhre, Stimme und Barockvioline
Judith-Maria Blomsterberg, Stimme und Barockcello
Fredrik Bock, Stimme, Barockgitarre und Charango